+49 7621 914060 info@rms-immobilien.de
Immobilienpräsentation
Haus mit großzügigem Eingangsbereich

Tipps für die optimale Präsentation Ihrer Immobilie

Wie Home Staging Ihre Immobilienvermarktung ankurbelt

Eine Immobilie zu verkaufen, ist oft mit vielen Emotionen verbunden – sowohl für den Verkäufer, als auch für den Interessenten. Die Immobilie soll bei einer Besichtigung genau das repräsentieren, was der Verkäufer daran lange geschätzt hat: Eine Wohlfühl-Atmosphäre, in der man gerne gelebt und gewohnt hat.

Damit das Objekt bei einem Besichtigungstermin einen guten Eindruck macht, sollten Sie ein paar Tipps bei der Präsentation Ihrer Immobilie beachten.

Moderne, offene Küche

Der erste Eindruck zählt

Das erste, was der Interessent von Ihrer Immobilie sehen wird, ist natürlich die äußere Umgebung. Ein gepflegter Garten, eine saubere Einfahrt und eine frische Fassade sorgen für einen herzlichen und schönen ersten Eindruck.

Wohn- Esszimer

Schöne Innenausstattung

Neben dem Exterieur, zählt natürlich auch das Innenleben Ihrer Immobilie. Aufgeräumte und saubere Räume sollten selbstverständlich sein und lassen diese größer und attraktiver wirken. Persönliche Gegenstände sollten Sie verschwinden lassen, wobei eine leichte Dekoration ein wohliges „Zuhause-Gefühl“ erschafft.

Wohnzimmer mit Kamin und Naturstein

Strahlende Zeiten

Die Immobilie sollte hell und lichtdurchflutet erscheinen – selbst wenn das Wetter nicht mitspielen sollte! Öffnen Sie die Vorhänge, ziehen Sie die Rollläden hoch und passen Sie auf, dass die Möbel das Zimmer nicht optisch verdunkeln, in dem diese vor den Fenstern stehen. Jetzt brauchen Sie nur noch ein bisschen Glück, dass die Sonne scheint!

Angenehmes Klima

Schaffen Sie ein angenehmes Klima in Ihrem Haus. Das ist natürlich saisonabhängig – im Winter sollte es nicht zu kalt sein, im Sommer schreckt stehende Hitze in den Räumlichkeiten ab. Wenn in den kalten Monaten der Kamin knistert oder die Heizung für eine warme Atmosphäre sorgt, im Sommer ein Lüftchen durch die Räume weht, ein angenehmer Geruch in der Luft liegt, dezente Hintergrundmusik läuft, dann fühlt sich der Interessent wohl und zu Ihrer Immobilie hingezogen.

 

Häufig gestellte Fragen

Was gehört in ein Exposé?

Das Exposé einer Immobilie, die zur Vermarktung steht, beinhaltet alle Daten rund um das Haus oder die Wohnung. Dazu zählen die Größe der Immobilie mit Wohn- und Grundfläche, das Baujahr, die Anzahl der Wohn- und Badezimmer und Angaben über einen möglichen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten. Des Weiteren werden der Zustand der Wohnung oder des Hauses, die Ausstattung und die genaue Objektart genannt. Außerdem werden die aufgenommenen Bilder, der Grundriss und Exposétexte hinzugefügt. Diese Texte beschreiben die Immobilie und ihre Lage.

Wie fotografiert man Räume am besten?

Einer der wichtigsten Aspekte der Immobilienfotografie ist der richtige Winkel und die Perspektive. Beachten Sie, dass die Kamera gerade ausgerichtet ist und am besten zwei bis drei Wände zu sehen sind. Aufgeräumte und saubere Räume machen auf Bildern einiges aus, achten Sie also auf die Ordnung. Störende Gegenstände sollten Sie kurz zur Seite stellen und öffnen Sie beispielsweise die Rollläden für einen besseren Lichteinfall. Auch das richtige Wetter und die Tageszeit spielen eine Rolle. Besonders für Außenfotos der Immobilie ist eine gute Wetterlage eine Voraussetzung und je nach Uhrzeit fällt das Licht schöner in die verschiedenen Zimmer. Beachten Sie bei der Immobilienpräsentation auch die Kleinigkeiten.

Wie funktioniert ein virtueller Rundgang?

Bei einem virtuellen Rundgang werden Sie an Ihrem Smartphone oder Laptop digital durch die gesamte Immobilie geführt. Sie sehen das Haus oder die Wohnung in 3D und können sich durch Klicks durch die verschiedenen Räume bewegen. Böden, Decken, Wände, Fenster und Türen können Sie durch den 360-Grad-Blick begutachten. Außerdem können Sie so lange in einem Zimmer bleiben, wie Sie möchten und auch wieder dahin zurückkehren. Diese Rundgänge verringern die Anzahl der vor Ort Besichtigungen, beschleunigen den Verkauf oder die Vermietung und sparen Geld.

Sollte ich meine Immobilie herrichten?

Eine ordentliche und aufgeräumte Immobilie ist das A und O für die Vermarktung. Schon vorab für die Bilder der Wohnung oder des Hauses ist Sauberkeit und Ordnung eine wichtige Voraussetzung. So wirken diese ansprechender und attraktiver auf die Interessenten. Doch auch bei den Besichtigungsterminen vor Ort sollten Sie Ihre Immobilie herrichten, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Ist das Haus oder die Wohnung leer, da Sie gerade eine Renovierung vorgenommen haben oder der Vormieter bereits ausgezogen ist, können Sie für Fotos und Besichtigungen Home Staging in Betracht ziehen. So wird Ihre Immobilie durch einen Dienstleister verkaufsfördernd eingerichtet und dekoriert.

Welche Aufgaben übernimmt der Makler?

In den meisten Fällen übernimmt der Makler den gesamten Vermarktungsprozess von der Aufnahme der Immobilie bis zum Abschluss eines Miet- oder Kaufvertrages. Dazu zählen alle Schritte wie die Fotografie des Hauses oder der Wohnung, die Exposéerstellung, die Beschaffung aller Unterlagen, Besichtigungstermine und die Übergabe der Immobilie. Wir von RMS Bauträger & Immobilien erledigen selbstverständlich all diese Aufgaben für Sie. Zusätzlich bieten wir Ihnen gerne eine Wertermittlung Ihrer Immobilie an und vermitteln auf Wunsch Kontakte zu Partnern unseres Vertrauens.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@rms-immobilien.de
Tel.: +49 7621 914060

Immobiliensuche
RMS Bauträger + Immobilien GmbH

Ihr persönlicher Immobilienmakler aus Lörrach

Immobilienbewertung

Lassen Sie hier den Wert Ihrer Immobilie kostenlos ermitteln...

Hier kostenlos ermitteln!